Header image  
die Heimat fest im Blick...  
  : Start :: Fahrzeuge :: Bilder :: Kontakt :
   
 
Auf der Autobahn...

...habe ich mich schon mit einer ganzen Menge fahrendem Zeug bewegt. Hier eine kleine Auswahl:

(Klick auf die Bilder führt zu mehr Fotos)

Zuerst die aktuellen Fahrzeuge:

Trabant P 601 KS

Sam

Erstzulassung: 13.10.1986

Gekauft: im April 1999

Kilometerstand (Juni 2011): 259.756 (!)

 

Als ich meine >Samantha< damals von den Eltern meines besten Freundes angeboten bekam, hatte das kleine Auto eigentlich sein Leben schon gelebt. Nach der Wende erst zum Zweit- und dann zum Drittwagen degradiert, harrte es seit Monaten, unter einer Weide im Vorgarten, der Dinge die da kommen mögen. Und die Zeichen standen nicht gut. Die ehemaligen Besitzer hatten den Trabant mit einem lachenden und einem weinenden Auge abgemeldet und er sollte eigentlich verschrottet werden. Da man ja aber wusste, daß ich mit Begeisterung Trabanten fuhr, wurde beschlossen, daß ich das Fahrzeug ausschlachten durfte.

Letztenendes "kaufte" ich den Kombi dann für "einmal Rasen mähen" und stellte ziemlich bald fest, daß er in seiner Substanz noch überaus gut erhalten war. Lange Rede - kurzer Sinn: Ich beschloß meine damalige Limousine zu verkaufen und auf den "Trabant P 601 Kombi" umzusteigen. Bis heute habe ich diese Entscheidung nie wieder bereut!

Seit 1999 hat mich meine >Samantha< über 160.000 Kilometer quer durch Deutschland und Europa getragen und mich dabei niemals ernsthaft im Stich gelassen. Natürlich treten hier und da kleinere Pannen auf und irgendwann war dann auch eine neue Kurbelwelle fällig, aber dies waren (und sind) alles Dinge die dem normalem Verschleiß unterlagen der solche Fahrleistungen nun einmal begleitet.

Über die Jahre hat sich viel getan. Äußerlich und innerlich wurde >Samantha< verändert, meinen eigenen Bedürfnissen und auch Gefühlen angepasst, sodaß >Sie< zum Schluß genau DAS Auto war, welches ich immer wollte.

Trotzdem gingen die Jahre natürlich nicht ohne "unschöne" Spuren an >meiner kleinen Sam< vorbei. Iim Oktober 2006 habe ich daraufhin die Generalreparatur beschloßen. Ihren Platz im Alltag nahm ein Lada Nova ein - natürlich auch ein Kombi.

Ich freue mich allerdings schon "tierisch" auf die vielen, noch folgenden, Kilometer die ich, nach Abschluß der Generalreparatur, mit meiner >Samantha< zurücklegen werde. Man könnte sagen: Ich vermisse Sie.

Neuigkeiten vom Beginn des Jahres 2009:

Man sollte es nicht glauben: Es geht vorwärts. Lange genug hat es gedauert, bis sich wirklich etwas bewegte.

Eine Menge an aufgearbeiteten Teilen hat sich um die Karosse versammelt, und es kommen immernoch welche dazu. Momentan ist das Wetter der größte Feind des Fortschritts. Der Lackierer ist jedoch schon verständigt. Mal sehen ob es mit der Wiederzulassung dieses Jahr noch was wird.

Entzwischen schreiben wir das Jahr 2010. Sam ist seit Oktober 2009 wieder zugelassen und verrichtet brav wie immer Alltagsdienst. Diesmal sogar von der harten Sorte. Ob Autobahnbaustelle oder Waldweg zum nächsten Hangrutsch - wann immer es die Arbeit erlaubt wird Sam auch dort eingesetzt...

Auf die nächsten 30 Jahre!

 

Volvo 960 II 3.0 24V

S51

Erstzulassung: 14.07.1995

Gekauft: im Mai 2010

Kilometerstand (Dezember 2010): 280.586

See Europe by Volvo. Wenn es mal wieder schnell gehen muss ;)

 

Simson S51

S51

Erstzulassung: 12.01.1982

Gekauft: im September 2006

Kilometerstand (April 2007): 7.430

Neuaufgebaute S51 eines Freundes, der sie mir dann aufgrund einer Neuanschaffung - man hatte den "großen" Zweiradführerschein gemacht - verkauft hat. Ein schönes Sammlerstück und ein durchaus standesgemäßes Fortbewegungsmittel für die sonnigen Sonntagnachmittage des Lebens. Nicht nur in Vorpommern.

Barkas B1000

Brassmann

Erstzulassung: 07.08.1990

Gekauft: im Februar 2003

Kilometerstand (April 2007): ?

"Gestatten? Brassmann. Kapitän. Zur See." Welcher Name könnte besser zu einem Barkas passen als dieser? Ein Fahrverhalten wie eine Hafenbarkasse bei Windstärke 8 und ein Ladevolumen wie ein KüMo*. Das Ding, oder: Der Laster, wie ich gerne sage, macht einfach Spaß. Bisher auf Grund fehlender Finanzmittel nur sehr sporadisch genutzt, blickt dieses Stück Automobilgeschichte bei mir einem langen Leben als "WohnSpaßArbeitsundTransport"-mobil entgegen. Momentaner Status: Hässlich aber vollständig.

Bei dem B1000 handelt es sich um eine SMH1 (Schnelle Medizinische Hilfe) die nach Ihrer Beschaffung durch das DRK Malchin nur noch einige Monate als KTW im aktiven Dienst verblieb. Nach einigen Umwegen - unter anderem über eine Bootsbaufirma und eine evangelische Kirchgemeinde - landete dieser Wagen schließlich bei mir. Bis auf die optischen Mängel und einige unproblematische Roststellen war er wirklich ein Schnäppchen. Für den optischen und technischen Wiederaufbau steht er in der Warteliste direkt hinter >Samantha<, deren Überholung ja gerde im Gange ist.

 

Und nun die auf die Eine oder Andere Art verschwundenen:

Lada NOVA VAZ 21044

Anastasia

Erstzulassung: 25.02.1998

Gekauft: im Oktober 2006

Abgegeben: September 2010 (verkauft)

Im Oktober 2006 wurde ein Beschluß gefaßt: >Samantha< soll eine Generalüberholung bekommen! Das bedeutete: Ich brauche ein Auto. Es sollte eines mit Viertaktmotor sein, soviel stand fest - und eines aus östlicher Produktion. Viel wurde überlegt - Trabant 1.1 hier, Wartburg 1,3 dort - doch irgendwie war kein Ergebniss der Gedankenkonstrukte wirklich befriedigend. Durch einen Freund aus dem Ruhrpott bin ich dann über die Antwort gestolpert: Lada! Genauer: Lada 21044. Erstaunlich schnell war - mit viel Glück - ein gut erhaltenes und preislich interessantes Fahrzeug gefunden.

Seitdem begleitetete mich im Alltag ein dunkelgrüner Lada Kombi der auf den klangvollen - und natürlich russischen - Namen >Anastasia< hörte.

Ich musste feststellen, daß das Konzept dieses Fahrzeuges extrem überzeugend ist. Einfache und robuste Technik geht hier mit durchaus zeitgemäßen technischen Lösungen (Einspritzanlage, G-Kat der Euro 2 Norm) einher ohne mit "Schickimicki" überladen zu sein. Trotzdem - oder besser deswegen - versprüht der Wagen ein einzigartiges Flair einer eigentlich vergangenen Zeit und rettet diese so in den heutigen Alltag. Und dabei ist er 100% authentisch.

Nun, >Anastasia< hat sich als Jagdgehilfin einen Namen gemacht und hat so - obwohl wir das Reh nicht grillen durften - ihre Haltbarkeit unter Beweis gestellt. Ansonsten ist nicht allzuviel über dieses Mitglied in meiner Flotte zu berichten. Spaß hat die zeit mit der grünen Russin jedoch allemal gemacht. Schließlich gilt bei diesem Auto:

Gas ist rechts! ;o)

Trabant P 601 LH

Hyco

Erstzulassung: 1978

Gekauft: im Mai 2007

Kilometerstand (April 2008): (?)

Ein Hycomat. Was ganz Feines sozusagen. Der Aufbau im Originalzusatnd war geplant, wurde aber aus Zeitgründen nicht. Der Wagen ist jetzt in Guten Händen und blickt einer Originalgetreuen Wiederherstellung entgegen.

 

Simson S50

S50

Erstzulassung: Unbekannt / Baujahr: 1978

Gekauft: im August 2000

Weggemopst.

Das schwarze Monster. Die "mal eben schnell in den Wald fahr"-Maschine. Total fertig und verbraucht. Neuaufbau schlichtweg sinnlos. Aber sie fuhr - meistens. Und da ich nichts wegwerfen kann was anspringt, sollte sie eben gefahren werden bis garnichts mehr geht. Selbstverständlich - ich erwähne es aber trotzdem noch mal - war das Mopped verkehrssicher. Nicht das noch jermand denkt ich wäre lebensmüde oder unverantwortlich. Nein, das bin ich sicher nicht. Ich hab' nur einen ganz harmlosen Knall. In der zwischenzeit hat sich die Maschine allerdings in Luft aufgelöst. Das Verfahren wurde nach 2 Wochen eingestellt...

 

Trabant P 601 L

Will1

Erstzulassung: 15.01.1981

Gekauft: November 1996

Abgegeben: Oktober 1997 (off. verschrottet)

Mein erstes eigenes Auto. Mein erster eigener Trabant! Er sollte 200 DM kosten. Als ich dem Autohaus gesagt habe das ich den Wagen kaufe, gingen die mit dem Preis freiwillig auf 100 DM herunter. Eigentlich hätten da alle Alarmglocken läuten sollen. Taten sie aber nicht. Warum taten sie das nicht? Nunja, ich war jung und der Trabant himmelblau. Was sollte da noch schiefgehen? Eigentlich nichts. Rückblickend gesehen war das natürlich ein großer Haufen Schrott den ich da erworben hatte - aber ich war tatsächlich glücklich. Er fuhr zwar nur noch 70 und war völlig verrostet, aber er fuhr! Und das zählt schließlich für den jungen Menschen der sich seine Freiheit auf der Landstraße herbeiträumt (und letzten Endes selbst bezahlt hat).

Nach einem wundervollen Jahr mit meinem >Willi< überredeten mich meine Eltern letzendlich mich nach einem neuen Trabi umzuschauen - Sie hatten wohl doch einen etwas weniger rosa gefärbten Blick auf die technischen Wahrheiten.

Das oben "offiziell verschrottet" steht hat übrigens einen Grund. Das Auto ist nämlich nie verschrottet worden. Der Transporterfahrer der Ihn abholte (und den Verschrottungsbescheid unterschrieb) kam aus Schweden und hat den Wagen mitgenommen um damit auf seiner "Farm" fahren zu können. Ein schönes Ende für ein langes Autoleben, wie ich finde.

Trabant P 601 LSX

Willi2

Erstzulassung: 17.01.1990

Gekauft: Oktober 1997

Abgegeben: April 1999 (verkauft)

 

Suzuki Swift

Eddi

Erstzulassung: 07.05.1992

Gekauft: November 2004

Abgegeben: August 2005 (verschenkt)

 

Trabant P 601 K

Rudi

Erstzulassung: 18.12.1987

Gekauft: Sommer 2005

Abgegeben: Februar 2007 (verschenkt)

 

Trabant P 601 LS

Willi-1

Erstzulassung: ca. 1973

Im Familienbesitz seit: ca. 1973

Abgegeben: Sebtember 1980 (verkauft)

 

Trabant P 601 LS

Willi0

Erstzulassung: 15.09.1980

Im Familienbesitz seit: September 1980

Abgegeben: Sommer 1992 (verkauft *grr*)

 

Trabant P 601 LSX

Knut

Erstzulassung: in den 70er Jahren

Im Familienbesitz seit: Sommer 1989

Abgegeben: Februar 1990 (gegen Audi 80 getauscht)